Die Finca Galatzo – Spazieren, Wandern, Natur genießen

Gerade zur Zeit der Mandelblüte ist das Gelände der Finca Galatzo ein Traum für jeden Spaziergänger und Wanderer. Das öffentliche Landgut mit seinen 1.400 Hektar Land liegt zu Füssen der beeindruckenden Berggipfel Galatzo und S´Esclop.

Das herrschaftliche Gut, eines der grössten auf Mallorca, wurde erstmals 1283 erwähnt. Es diente für die Wirtschaft der Region – Getreidemühlen, Kohleöfen, Dreschplätze, Terrassenanlagen und eine imposante Ölmühle, die bis Mitte des 20. Jahrhunderts in Betrieb war, zeugen von der Wichtigkeit.

Im Jahr 2006 ging das komplette Land mit dem Gutshaus in den Besitz der Gemeinde Calvia über, die die historische, renovierungsbedürftige Finca Schritt für Schritt renovierte und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellte.

Heute bummeln Besucher durch bewirtschaftetet Mandelhaine, besichtigen die alte Ölmühle, die Kapelle und begegnen Schafen, Eseln & Co.

Es gibt 2 Zugänge in die Welt der Finca Galatzo: Ein Weg führt vom Ortszentrum Es Capdella auf das Gelände des Landguts, der andere startet kurz nach Ortsausgang Es Capdella Richtung Galilea.

In beiden Fällen führt ein breiter Weg in ca. 30 Gehminuten zur Finca. Picknickplätze sowie öffentliche Toiletten stehen direkt am/im Gebäude zur Verfügung.

Wem nach mehr als Spazierengehen ist, dem bietet das Gelände zahlreiche Wanderwege, unter anderem auf die Kuppen der beiden Berge Galatzo und S ´Esclop.

Der Zutritt zu dem Gelände der Finca Galatzo ist kostenfrei.

Foto: https://fincagalatz.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.