Eine Wanderung auf dem Reitweg des Erzherzogs Salvador

Im 19. Jahrhundert wurde in den Bergen über Valldemossa ein Esels- und Karrenweg angelegt, der heute schwindelfreie Wanderer mit einem der besten Ausblicke der Insel lockt. Der „Cami de S’Arxiduc“ startet an einem Eisentor in der Nähe der Finca Son Gual und führt vorerst steil in die Bergwelt der Tramuntana, vorbei an alten Kalköfen, der Schutzhütte Refugi des Cairats und hoch hinauf auf die Hochebene des Puig Gros.

Der fordernde Aufstieg wird mit einem grandiosen Blick auf die Westküste belohnt. Hier, wo dem Wanderer das Bergdorf Deia buchstäblich zu Füssen liegt, ist der beste Platz für ein Picknick mit Meerblick, bevor ein breiter Pfad entlang des Gebirgskamms den weiteren Weg weist. Aus dem Staunen kommt man nun kaum noch heraus, tut sich doch hinter jeder Kurve ein anderes, noch grandioseres Panorama auf.

Der bewaldete Abstieg nach Valldemossa gibt an mehreren Stellen einen schönen Blick auf Palma frei.

Entfernung: 11,5 km
Dauer: 04:15 h
Schwierigkeitsgrad: Mittel bis schwer, steiler Anstieg, teilweise geröllige Pfade in schwindelerregender Höhe
Landschaft: Gebirge mit fantastischem Blick auf Deia, Soller, Palma und das Meer
Parken: Kostenfrei in den Straßen des Wohngebietes Arxiduc Lluis Salvador
Einkehr: Leckere Tapas im Quintapenas
Die Strecke steht auf Komoot zum Download bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.